焼きそば (Yakisoba)

fertiges yakisobaHeute mal wieder ein neues Rezept.
Nachdem wir Silvester ja ordentlich aufgeräumt hatten, ist nun in der Küche wieder anständig Platz und Kochen macht wieder Spaß (^_^)

Dieses Mal: Yakisoba
Yakisoba ist im Grunde nichts weiter, als gebratene Nudeln (yaki=gebraten/gegrillt). Und obwohl es “soba” heißt, werden für dieses Rezept einfache Eiernudeln genutzt, keine Sobanudeln (Buchweizennudeln).
Das Gericht ist eines der beliebtesten Speisen Japans und wird gerne auf Stadtfesten gegessen. Einige werden es auch vom Asia Imbiss kennen, die Yakisoba oft als “gebratene Nudeln” anbieten.

Für 2-3 Portionen benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 1 cup* Chinakohl (möglichst ohne viel Strunk)
  • 1 Karotte, fein gehackt
  • 1 halbe Zwiebel
  • 120g Shrimps oder fein geschnittener Fisch/Fleisch
  • 1 cup Bohnensprossen
  • 2 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 280g dünne chinesische Eiernudeln (entspricht ca. 115g trockene)
  • etwas Knoblauch (nach Geschmack)
  •  3EL  焼そばソース** (Yakisoba Soße, ähnlich wie Worcester Sauce, nur etwas fruchtiger)
  • 2 EL Sesamöl
  • etwas Shichimi*** nach Geschmack (sehr scharfe Gewürzmischung mit Chili)
  •  Pfeffer (vorzugsweise weißer)

Als Topping nach Geschmack

  • kleingeschnittes Nori
  • roter Ingwer (wir haben uns für eingelegten einfachen rosa Ingwer entschieden, da wir finden, dass er gut zu den Shrimps passt, ähnlich wie bei Sushi.)

* 1 cup fasst ca. 180-200ml
** Ein Ersatz kann gemischt werden aus 1:1 Ketchup mit Worcester Sauce und etwas Sojasauce.
*** statt Shichimi kann auch einfach etwas Chilipulver genommen werden.

Und so gehts:

Wenn ihr euch für Fleisch/Fisch/Shrimps entschieden habt, bratet es mit einem 1EL Öl kurz in einer Pfanne an und stellt es beiseite.
Setzt einen größeren Topf mit Wasser auf und bringt es zum Kochen.
Putzt währenddessen sämtliches Gemüse. Dann schneidet den Kohl in feine Streifen, hackt Karotte und Zwiebel fein und gebt alles in eine Schüssel. Fügt die Bohnensprossen dazu (wenn ihr welche aus dem Glas gewählt habt, legt sie vorher auf Küchenpapier trocken).
Schneidet dann die Frühlingszwiebeln in Scheiben (fürs Auge bevorzugt schräg).

yakisoba zutaten - shrimps, frühlingszwiebeln, karotten, zwiebeln, chinakohl, bohnensprossenInzwischen sollte das Wasser kochen. Fügt die Nudeln hinzu und kocht sie nach Packungsanleitung (ca. 5 Minuten). Sobald sie fertig sind, solltet ihr sie unter eiskaltem Wasser abgießen, damit sie nicht verkleben. Lasst sie dann in einem Sieb abtropfen.

In der Zwischenzeit könnt ihr Karotten, Zwiebeln, Kohl und Bohnensprossen in eine Pfanne geben und kurz anbraten.

gemüse in der pfanne
Fügt dann die Nudeln dazu und bratete nochmal alles kurz an.
Jetzt fügt ihr die Frühlingszwiebeln und den 2. Esslöffel Öl dazu. Bratet alles gut an und gebt Fleisch/Fisch/Shrimps dazu, sowie die Chilimischung (wenn ihr es scharf mögt, original gehört es nicht mit rein), ggfs. Knoblauch und den Pfeffer. Achtet beim Chili darauf, nicht zu viel zu nehmen, es kann schnell zu scharf werden.

gemüse und nudeln in der pfanneZum Schluss kommt die Yakisoba Soße. Noch mal alles gut verrühren und fertig.
Teilt den Inhalt auf zwei oder drei Teller auf und streut nach Bedarf/Geschmack Nori darüber sowie etwas Ingwer.

fertiges yakisoba
Guten Hunger =)

xxx, YM

This entry was posted in Rezepte and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>