DHL Gedöns #2

Gerade kam der Anruf der DHL wegen meines hier beschriebenen Problems, und am Telefon war ein geradezu lächerlich freundlicher Herr, in dessen Stimme ein nicht zu leugnender Anflug von Arroganz mitschwang – so was kann ich haben.

Seine ersten Worte waren diese:
Ja Hallo, Herr BlaBla hier von der DHL, Sie hatten uns geschrieben, weil es da Probleme gab? Wir haben Ihre Mail gelesen und verstehen auch Ihr Problem, aber wir werden das nicht weiter verfolgen.

Ich: (O_O) Entschuldigung? Warum nicht?
Er: Schon zu lange her…
Ich: Das Paket kam aus dem Ausland – ich weiß erst nach 3 Wochen, ob das Paket hier ankommt oder nicht, und wenn es nicht ankommt, sondern zurückgeschickt wird, erfahre ich das erst nach frühstens 6 Wochen!
Er: Ja, äh, klar, wenn es Ausland ist und so… aber wir können da ohne Sendungsnummer ja sowieso nichts machen.
Ich: Die kann man ja sicherlich beschaffen…
Er: Ja, äh, wenn Sie da noch was haben, schicken Sie uns das einfach über das Sendungsformular, welches Sie ja auch für die letzte Anfrage verwendet hatten, einfach noch mal zu. Auch so genaue Daten und so, von wann und usw.
Ich: Mach ich.
Er: Ja und wegen einer Versandkostenerstattung, also das ist das Problem des Händlers.
Ich: Bitte?
Er: Ja!
Ich: Mit welcher Begründung ist es das Problem des Händlers, wenn die Post ihre Pakete nicht ausliefert?
Er: Ja, äh… der Händler geht ja n Vertrag ein mit dem Schalter wo er das Paket abgibt bla… und ja die sind auch im Ausland blabla und die DHL übernimmt ja dann das Paket nur und wie Sie ja vermuten, wurde ja wohl eine Benachrichtigung in Ihren Briefkasten geworfen und wenn die Frau am Postschalter Ihnen das Paket nicht gibt ist das ja nicht unser Problem.
Ich: Wenn die Frau von der Post das Paket nicht hergibt?! Ist … das… nicht IHR Problem?!
Er: Wir können da nichts machen. Tut mir Leid.
Ich: Und was ist mit dem Paket, für das ich keinen Zettel bekommen habe?
Er: … Wie gesagt, schicken Sie uns einfach alles zu und wir gucken mal.
Ich: Mach ich (¬¬)
Er: Ja, ich schau mir das dann auch noch mal an.
Ich: Fein, fein… (¬¬)
Er: Aber so ohne Weiteres, ne, kommt da wohl nix mehr.
Ich: Hm-hm… (¬¬) .oO(Jetzt leg doch einfach auf du Spast)
Er: Gut, Frau Bla, dann einen schönen Abend noch *flötflöt*
Ich: Ebenfalls (¬¬) .oO(*zensiert*)

Ich dachte, ich ruf einfach mal in der Filiale an, ob die zufällig diese komischen Zettel aus rechtlichen Gründe aufbewahren.
Also habe ich nach der Poststelle im Internet geschaut und finde bei der Deutschen Post das hier:

Liebe Kundin, lieber Kunde,

falls Sie z. B. erfahren möchten,

in welcher Filiale Sie welche Produkte oder Services bekommen,
welche Produkte zu welchem Preis verkauft werden,
oder andere postalische Anliegen telefonisch klären wollen

dann rufen Sie bitte die nachstehende Servicenummer der Deutschen Post an.

Auch wenn ein direkter telefonischer Kontakt zu einer einzelnen unserer rund 14.000 Filialen somit leider nicht möglich ist, werden hier Ihre individuellen Fragen gern beantwortet.

Wie sie meine individuelle Frage beantworten, kann ich mir nach dem letzten Gespräch irgendwie gut vorstellen, da marschiere ich also morgen lieber mal persönlich dahin. Spar ich mir auch die 6 cent Telefonkosten =P Die Post bekommt von mir mit Sicherheit nicht mehr Geld als zwingend notwendig.

Wie gut oder schlecht ein Unternehmen wirklich ist, zeigt sich eben doch immer wieder darin, wie mit Problemen der Kunden umgegangen wird, und ob man sich wenigstens bemüht zeigt (wenn man schon nicht groß helfen kann), oder ob man tatsächlich nur das Allernötigste tut (eher weniger) und dann noch so arrogant ist mit Sätzen zu kommen wie “werden wir nicht weiterverfolgen, Zeit dafür is abgelaufen” in Klammern: Völlig egal, was Sie da noch schicken, das landet alles in Ablage P. Mwahahaha!

So erscheint es mir nämlich.

Inzwischen 15 Euro zusätzliche Versandkosten wegen denen!

Fortsetzung folgt…
xxx, YM

This entry was posted in Life, the Universe & Everything and tagged , . Bookmark the permalink.

6 Senfs zu DHL Gedöns #2

  1. LauraKakao meint:

    man das sind spasten. Zum glück ist mir soetwas noch nicht passiert. Aber bei uns war es auch schonmal so dass einfach ein Zettel reingeworfen wurde obwohl wir da waren. Und vor allem man könnte das Paket sogar durchs Fenster entgegen nehmen wir wohnen im Erdgeschoss!

    • YM meint:

      Manchmal kann man auch mit höchster Anstrengung keinen Sinn hinter den Handlungen mancher Postboten erkennen, oder?

      Übrigens, du hast deinen ersten Kommentar zum Thema DHL leider unter den falschen Beitrag gesetzte – der steht unter dem Tattoo-Posting, falls du ihn schon gesucht haben solltest =/

  2. LauraKakao meint:

    ja das hab ich und ich hab mich schon gewundert 😛

    • YM meint:

      (^_^)
      Wenn du magst kann ich deinen neuen Beitrag unter dem ersten DHL-Beitrag (der vom Inhalt ja fast Identisch ist) mit dem alten unter dem Tattoo-Posting ersetzen. =)

  3. LauraKakao meint:

    nene brauchst du nicht aber es wär nett wenn du den Kommentar vom Tattoo löscht 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>