Miracle Skin Perfector BB Cream von Garnier

miracle skin perfector von garnierSo, ich war nun wie versprochen heute los und habe diese BB Cream aus dem Rossmann geholt – die war dort tatsächlich im Angebot (herzliches Danke an Ari (^^)) und kostete somit €8,99 statt 9,99€ – ein Euro Ersparnis also.
Ich tat es mit einem mulmigen Gefühl, aber es war für einen guten Zweck.
Was könnte schöner sein, als eine tolle BB Cream, die man einfach so im Laden kaufen könnte, anstelle online mit 2-4 Wochen Wartezeit von Korea (oder China, Japan, etc sucht euch ein Land aus) bis nach Deutschland?

Die schlechten Nachrichten zuerst (warum erst die, erschließt sich euch aus den Antworten):

  1. Die Garnier BB Cream ist scheiße.
  2. Gibt keine guten Nachrichten zu diesem Produkt. Nada.

Diese “BB Cream” wie Garnier sie nennt, hat alles das, was eine echte und gute BB Cream nicht haben sollte, weshalb die wirklichen BB Creams ja auch so beliebt sind.
Das einzige, was die Miracle Skin Perfector (ich weigere mich ab dieser Stelle, das Produkt BB Cream zu nennen und kürze es ab zu MSP) mit den echten BB Creams gemeinsam hat ist, dass sie nur in einer Farbe erhältlich ist (zumindest bei uns im Rossmann) und zwar für “helle Hauttypen”.
miracle skin perfector von garnier tube + packung
miracle skin perfector von garnier produkt in 4 ansichten
Leider versteht Garnier unter “hellen Hauttypen”, das gleiche, was auch Jade (Maybelline), Manhattan, M Astor und all die anderen Hersteller, die man in Drogeriemärkten findet. darunter verstehen: Orange-Gesichter oder Rot-Gesichter.
Sprich: Die Farbe ist zu orange oder zu rot – und sowieso immer zu dunkel.
Im Falle von Garnier ist die MSP zu orange.
miracle skin perfector von garnier geöffnete tubemiracle skin perfector von garnier creme test

Ich habe nun eher “hellere” Haut, aber zum Vergleich seht ihr auf dem Bild wunderbar (ist mein Arm =P) dass sie für meine Haut viel, viel, viel zu dunkel ist und selbst wenn meine Haut nur “helle” Haut wäre (also einen Ticken dunkler) wäre die MSP immer noch zu dunkel, wenn sie auch nur ansatzweise decken soll (also Rötungen kaschieren, wie es Garnier verspricht)

Das Ergebnis, welches auf der Verpackung angepriesen wird, wird nicht mal annähernd erreicht.
Besonders erstaunlich finde ich, dass auf der Verpackung ein hellhäutiges Model abgebildet ist – und siehe da, ihr Gesicht ist nicht orange. Was geht in den Köpfen der Hersteller vor? Auf welcher Haut testen die denn bloß ihre Produkte?

Um es kurz zu machen: Die MSP von Garnier ist eine schnöde, getönte Feuchtigkeitscreme. Also das gleiche Zeug, was es seit Jahren bei uns gibt – nur schlechter.
Denn, die Farbe ist wirklich hölle.
Das heißt: Ihr habt im Grunde nichts anderes als ein einfaches Make up, das mit Tagescreme gestreckt wurde. Auf diese Weise, trocknet es die Haut nicht so stark aus und deckt nur ganz leicht.

Zugegeben, die MSP deckt etwas stärker, als normale getönte Tagescremes, aber das ist hier nicht unbedingt von Vorteil, das Gegenteil ist der Fall.

Und, ein weiterer Punkt, den die MSP nicht erfüllt, dafür, dass sie eine BB Cream sein will, ist das Verschmelzen der Cream mit der Haut. Tut sie nicht. Sie färbt die Haut lediglich, wie es gewöhnliche Make ups ebenfalls tun. Garnier behauptet zwar das Gegenteil, aber die wollen die Grütze ja auch für Geld loswerden.

BB cream vergleich - perfect cover bb cream von missha m und miracle skin perfector von garnierHier ein paar Bilder zum Vergleich – die MSP und eine echte BB Cream (hier die Perfect Cover BB Cream von Missha M in No.21 und No.23)

Und nach dem Verteilen – Schritt für Schritt:

vergleich zwischen miracle skin perfector von garnier und perfect cover bb cream von missha m - no.21 + no.23vergleich bb creamsHier auf dem letzten Bild sind die BB Creams so gut wie möglich verteilt. Wie ihr seht, kann man die von Missha M gar nicht mehr von meiner Haut unterscheiden, selbst die dunklere No. 23, die anfangs ja sogar dunkler als die MSP war.
Die MSP von Garnier hingegen, zeichnet sich noch viel zu deutlich ab – ich weiß nicht, ob ihr das auf den Bildern gut erkennen könnt, leider überstrahlt das Licht von links die Creme, aber ihr könnt besonders unten am Arm noch die Ränder erkennen und links neben der weißen Linie (zweite von links) sind auch noch Ränder. Und das obwohl ich wirklich versucht habe die Cremes so gut wie möglich zu verteilen (deshalb auch die viel größere Fläche bei der MSP hinterher).

edit: Hier mal noch ein Bild bei echtem Tageslicht – bei der Missha M seht ihr gut, wie die BB Cream an den Rändern schon anfängt, leicht in den eigenen Hautton überzulaufen, was bei der Creme von Garnier leider überhaupt nicht der Fall ist. Beide Cremes sind hier leicht bis gut verteilt, damit man das auf den Bildern noch gut erkennen kann. Ihr wisst ja – Fotos schlucken viel Farbe (^_^)

Die MSP kann einfach nicht mithalten.
Besser noch: Garnier spricht von einem “sofortigen Babyhaut-Effekt”.
Ich streite das ab. Kein Babyhaut-Effekt. Kei-ner!
Auch der natürliche (geht schon wegen der orangen Färbung nicht) und ebenmäßige Teint, den diese Cream angeblich verleihen soll – bleibt weg. Ich weiß nicht, vllt. ist er schüchtern? Zu sehen war er jedenfalls nicht.

Seltsam ist auch, dass die Creme, wenn sie aus der Tube kommt bei Tageslicht im Haus eigentlich ganz annehmbar aussieht – nur wenn man genau hinsieht oder am Fenster steht, erkennt man eine ganz minimale Orangefärbung. Verteilt man die Creme dann aber, wird dieser Orangestich immer stärker. Um ihn wieder abzumildern reagiert man logischerweise so, dass man versucht die Creme einfach noch besser zu verreiben – mit dem Ergebnis, dass man nichts mehr von der Creme sieht, außer dieser leichten Orangespur, die sie hinterlässt.
Dafür glänzt das Gesicht anschließend auch noch unschön und ganz ehrlich – ich habe das Gefühl die Poren meiner Haut wirken nach der MSP viel größer – speziell im Vergleich mit meiner anderen Gesichtshälfte, wo ich zur besseren Kontrolle die BB Cream von Missha M aufgetragen hatte.

Eine gute BB Cream ist von der Konsistenz sehr cremig und sehr gleichmäßig.
Die MSP von Garnier hingegen, verhält sich ein bisschen wie das Feuchtigkeit Make Up von Alverde – man schmiert die Farbpigmente immer nur von rechts nach links, bis sie sich irgendwo sammeln oder man so lange gerieben hat, dass man kaum noch was sieht, außer einer rotgerubbelten Haut.

Dann der Geruch – man höre und staune, in einer Creme, die die Haut super mit Feuchtigkeit versorgen soll, ist in den Inhaltsstoffen bereits an fünfter (von gefühlten trölfhundert) Stelle Alkohol aufgeführt. Und das riecht man sogar.
Gewohnt bin ich bei BB Creams einen angenehm pudrigen, sehr milden angenehmen Geruch. Den Geruch der MSP empfinde ich eher als frisch, aber beißend, teilweise unangenehm. Erinnert etwas an ein Hautreinigungsprodukt.
Der Vollständigkeit wegen sei erwähnt: Alkohol trocknet die Haut aus.

Ich bin wahnsinnig enttäuscht. Für das Ergebnis ist die MSP von Garnier viel, viel zu teuer (auch als wirksame BB Cream hätte ich sie teuer gefunden, im Vergleich zu meinen, aber wäre sie gut gewesen, hätte ich das Opfer gebracht).

Somit haben sich meine Befürchtungen trotz großer Hoffnung leider bestätigt: Den Sinn einer BB Cream hat Garnier – so scheint es – nicht verstanden.
Da ging es, so kommt es mir vor, nur darum, auf einen Zug aufzuspringen und Kasse zu machen, bevor andere Anbieter auf den Dreh kommen. Denn der BB Cream Markt bietet in den westlichen Ländern wegen fehlender Alternativen ein riesiges Marktpotential.
Wer das erschließt, hat vorerst ausgesorgt.

So wie Garnier es versucht, funktioniert das aber nicht. Mit dem Produkt ziehen sie den guten Namen der BB Cream lediglich in den Dreck und manch einer, der nie eine BB Cream ausprobiert hat, wird sich nach der von Garnier fragen, warum alle Welt so wild auf so ein Zeug ist.
Das ist schade, denn ich wünsche jedem die tolle Erfahrung mit einer wirklich guten BB Cream. Es macht so vieles, so viel einfacher.

Wer trotz meines Berichts noch Interesse an dem Produkt hat, kann es natürlich gerne trotzdem kaufen, andernfalls rate ich jedem, der kein Geldschiss hat, dringend davon ab.
Einen Kaufversuch wert ist die Creme, meiner Ansicht nach, lediglich für Leute mit mittelheller (also auf jeden Fall leicht dunkler, als das Model auf der Packung), orangestichiger Haut, die eigentlich gar kein Make Up brauchen und sowieso unter solchen Cremes immer erst mal noch eine Feuchtigkeitscreme auftragen.
Da dürften sich also maximal Solariumbesucher mit sehr reiner Haut angesprochen fühlen, lol.

2/10 ★★☆☆☆☆☆☆☆☆
Warum 2? 1 Stern, für wenigstens den Versuch, dem Westen eine BB Cream zu bieten (auch, wenn das voll daneben ging) und 1 Stern, weil ich bis jetzt zumindest noch keinen Ausschlag davon bekommen habe und die Creme an sich (eben abgesehen von den Farbpartikeln) gut verteilbar ist.

xxx, YM

This entry was posted in Reviews and tagged , , , . Bookmark the permalink.

11 Senfs zu Miracle Skin Perfector BB Cream von Garnier

  1. Ari meint:

    Oh man, was ne Scheiße :( Und dann so viel Geld dafür. Wenn man auf der Packung liest, hört es sich an, als wäre diese “BB Cream” der Traum einer jeden Frau. Aber das Ergebnis auf deinem Arm ist eher ein Albtraum :S
    Echt mies. Dass die sich überhaupt trauen, sowas auf den Markt zu bringen.
    Da steht “Verleiht einen natürlichen, frischen Teint: 93%” das find ich ganz schön frech.
    Jedenfalls danke ich dir für diesen ausführlichen Bericht :) Gelungen ist der. Obwohl eine positive Nachricht natürlich besser gewesen wär, aber dafür kannst du ja mal gar nix.
    Find ich enttäuschend, ich hatte mich jetzt schon n bisschen gefreut. Sehr schade…

    • YM meint:

      Ging mir genauso wie dir. =/ Wäre wirklich super gewesen, wenn man die Creme hätten gebrauchen können, besonders halt für den Preis.
      Das einzige Make up, von denen, die man so im Drogeriemarkt bekommt, das ich empfehlen würde, wäre das von Max Faktor – Soft Resistent Make up. Das ist ziemlich deckend und man erhält es in wirklich natürlichen Farben und auch für sehr, sehr helle Haut. Allerdings trocknet es die Haut ein bisschen aus – man sollte also vorher eine gute Feuchtigkeitspflege verwenden. Das war von gefühlten trölfhundert Make ups, die ich ausprobiert habe über die Jahre das erste und einzige, welches ich bis zum Ende verbraucht und dann sogar erneut gekauft habe – dann kam ich aber zu den BB Creams =P

  2. Anni meint:

    YM ich habe ari schon gefargt aber sie hat gesagt ich sollte dich fargen ,wenn ich fargen darf wie war der Nmae deiner stardoll?
    ich möchte nurmal sie angucken 😉
    xoxo ANNI

  3. Anni meint:

    Danke für deine Antwort , ich nag sie irgendwie (also die Doll;)

  4. Gabi meint:

    Na toll -.- Als ich die Werbung sah,dachte ich sofort an dich und deinen Beitrag und ich freute mich richtig auf diese Creme. Gut,dass ich deinen Beitrag gelesen habe,sonst hätte ich sie morgen gekauft. 😐 Wirklich schade um dein Geld,aber na ja,ohne Fehlkäufe hätten wir weniger kritische Beiträge ;D

  5. Ari meint:

    Das sollstest du dir mal ansehen, vor allem die Kommentare und das Ding mit dem verfuschten Karton, oder der Verpackung halt. Ist das bei dir auch so? Ist ja wohl echt die Höhe. Scheiß Inhalt und auch noch Anlock-Verpackung. Das macht mich grad so richtig sauer :/

    http://www.frau-shopping.de/garnier-bb-cream-12941.html

    • YM meint:

      Krass =O Jap, bei mir war es auch ein doppelter Karton, allerdings war ich nie neugierig genug zu schauen, was darunter ist. Ich dachte, die haben für die Markteinführung vllt. eine spezielle Umverpackung genommen, wie es ja häufiger bei allen möglichen Produkten passiert – ich wäre nicht auf die Idee gekommen, dass die so dreist sind, die Creme einfach umzubenennen in ein Produkt, was es letztendlich gar nicht ist und offensichtlich bei der Entwicklung auch nie werden sollte. Da sieht man mal, wie da überall gelogen und betrogen wird. =/ Ich weiß, dass einige Hersteller, deren Produkte du z.B. nur bei Douglas oder so bekommst, sich auch schon an BB-Creams versucht haben – einige stellen sogar seit Jahren entsprechende Produkte für den asiatischen Markt her, hierzulande habe ich aber noch keine gesehen bzw im Douglas noch nicht bewusst danach geschaut, da ich Douglas recht teuer finde – meist bekommt man die gleichen Produkte übers Internet aus dem Ausland viel günstiger – aber mit den Europäern kann mans ja machen.
      Ich werde auf jeden Fall mal die Augen offen halten, danke (^_^)

      • Ari meint:

        Genau, die müssen sich wohl kurz vor Verkaufsstart gedacht haben, diejenigen, die bereits von BB Creams gehört haben, würden sich darüber mehr freuen als über eine weitere getönte Tagescreme. Und stimmt ja auch, alles war voll von negativen Reviews, diese wurden ja auch noch schlechter durch die Bezeichnung “BB Cream”, die absolut nicht zutrifft, da alle sofort viel höhere Erwartungen hatten.
        Ich habe mir heute auch eine Missha M bestellt, bin gespannt, wann sie ankommt und kann es kaum erwarten :) Ich bin es nämlich so langsam leid, die Make Ups passen nicht, wenn die Farbe stimmt, hält sie nicht oder andersherum. Und da man nur Positives hört, muss ich mich auch mal an einen Versuch wagen :) Ich hatte überlegt, das neue Fit Me Make Up von Maybelline Jade zu testen aber eigentlich kann man sich ja denken, wie es ausgehen wird. Da kann ich das Geld genauso gut sparen und direkt eine ECHTE BB Cream probieren :) Und das tue ich 😉 Ich kann dir ja Bescheid sagen, wie ich sie finde, sobald sie da ist 😀
        Und ja, ich hab schon von BB Creams von MAC gehört, aber wie du auch sagst, dass ist eine eher teure Marke. Und ob sie wirklich genauso gut sind, wie die Missha oder Skin79 weiß man auch nicht.
        Aber ehrlich gesagt kann mir das grad mal ganz egal sein, ich erwarte mein ebay-Paket 😉 *freuuu*
        Danke für die vielen Tipps, du und jetzt Frau-Shopping mit ihrem Beitrag habt mir wohl den letzten Anstubs gegeben 😉 Mein Papa nennt sie schon jetzt liebevoll: “Mariannes perfekte Kaviar BabbelBatsch Creme” mwahahahah 😀 BabbelBatsch steht selbstverständlich für BB 😉 Alles klar, ich melde mich, und danke :) :)

  6. Ari meint:

    Oh, vergessen. Von Olaz oder Vichy oder was es war soll jetzt auch eine BB Cream kommen, die sich speziell auf Fältchen konzentriert. Hab ich jedenfalls in der Werbung gesehen, sonst noch nirgends, im Laden oder so. Hast du was mitbekommen? Große Hoffnungen hab ich aber sowieso nicht, naja, mal sehen 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>