Thai Iced Coffee

Hier ein weiteres Rezept für euch. Tut mir leid, dass ich im Moment nur Rezepte blogge, nur mir hängt der Supermarktfraß schon wieder so raus, dass ich wieder angefangen habe selbst zu kochen, andernfalls weiß ich nicht, wie ich mein Gewicht sonst halten soll (‘^_^)
Und seit die Küche wieder ordentlich ist – macht es schließlich doppelt Spaß.

So, dieses Mal ein Getränk – Thai Iced Coffee
Wie der Name schon sagt, kommt das Rezept aus Thailand und das Getränk ist dort sehr beliebt und überall zu haben. Meine Variante ist vermutlich etwas süßer, da ich es nicht so mag, wenn der Kaffeegeschmack zu herb rauskommt. Im Endeffekt könnt ihr mit den Zutaten herum experimentieren, bis ihr den für euch perfekten Geschmack gefunden habt.
Der feine Geschmack von Kardamom, Mandel und einem Hauch von Vanille oder Zimt machen diese Eiskaffee-Variante zu etwas Besonderem, auf das man nur schwer wieder verzichten kann.

fertiger thai iced coffee
Und das braucht ihr für ein Glas:

  • 170ml Sahne, 10-15% Fett*
  • 80ml frischer Kaffee (oder auch Espresso)
  • ½ TL fein gemahlener Kardamom
  • 1 EL süße Kaffeesahne oder 2-3 TL Zucker
  • 10 Tropfen Mandelaroma
  • etwas Vanillepulver oder Zimt
  • Eiswürfel
  • Schlagsahne, nach Geschmack

* Wenn ihr nur Schlagsahne findet, könnt ihr auch die nehmen, wenn euch der Fettgehalt nicht stört – dann solltet ihr aber das Verhältnis ändern – 125ml Sahne: 125ml Kaffee.
Andernfalls kann man auch Schlagsahne mit Milch 1:1 mischen und das verwenden.

Und so gehts:

• 1. Brüht zuerst den Kaffee frisch auf. Je nach Geschmack kann er auch ruhig etwas stärker sein, oder ihr ändert einfach das Verhältnis Sahne zu Kaffee. Lasst den Kaffee abkühlen.

• 2. Erwärmt die Sahne/Milchmischung in einem Topf, bis sie heiß ist und fügt dann die gesüßte Kaffeesahne oder den Zucker dazu. Rührt das ganze gut um und gebt dann den Kardamom mit rein. Weiter gut umrühren und die Hitze ausstellen. Passt auf, dass die Mischung nicht anbrennt. Zum Schluss kommen das Mandelaroma dazu.

• 3. Lasst die Milchmischung abkühlen und gebt sie dann in ein Glas. Fügt die Eiswürfel dazu und gebt dann die Eiswürfel dazu.
Lasst anschließend den Kaffee mit ins Glas – wenn ihr den Schichteffekt wollt, macht ihr das am besten so langsam wie möglich. Einfacher geht es, wenn ihr den Kaffee über einen Löffel laufen lasst.

• 4. Zum Schluss kommt etwas Vanillepulver oder Zimt (nach Geschmack) on top und wer mag, kann davor noch einen ordentlichen Berg Schlagsahne über den Kaffee geben.
Fertig.

Insgesamt ist diese Version eines Eiskaffees ziemlich reichhaltig an Kalorien, schon durch die Sahne und den Zucker. Daher wäre zu empfehlen, ihn nicht allzu oft zu genießen (^_-)

Viel Spaß dabei und hoffentlich schmeckt es euch (^_^)

xxx, YM

This entry was posted in Rezepte and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>